Organisationen, für die wir tätig waren oder sind

1. Wiener Fachhochschule Technikum Wien

6B47 Real Estate Investors AG

AGES – Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

AKH – Akademie für Fort- und Sonderausbildungen

Arbeiter-Samariter-Bund Österreich / Traiskirchen

Austro Control GmbH

Avaya Austria GmbH

Bank Austria Creditanstalt AG

Bundesbeschaffung GmbH

CAG Holding GmbH

Canon Austria GmbH

CAT – City Air Terminal Betriebsgesellschaft mbH

Cisco Austria GmbH

City-Forum HandelsgesmbH

DICOM Group EMEA

Domus Bistro GmbH

Donau-Universität Krems

Dornbracht Austria GmbH

Envesta – Energie- & Dienstleistungs GesmbH

E.ON Energie AG

Erzdiözese Wien / Kategoriale Seelsorge

EVN AG

Fachhochschule Joanneum GmbH

Fachhochschule Wien der WKW

Fachverband der Telekommunikations- und Rundfunkunternehmen Österreichs

Gerngross Kaufhaus AG

GPK Advertising GmbH

Helikon – Institut für Sozialgestaltung und Integrationsberatung

Hauptverband der Land- und Forstwirtschaftsbetriebe Österreichs

Innovest Kapitalanlage AG

Interspot Film GmbH

InterXion Österreich GmbH

Jungbunzlauer Austria AG

J. Zimmer Maschinenbau GmbH

Konsum Österreich regGenmbH

KraftKinz GmbH

Landinitiative Mariensee

Leica Mikrosysteme GmbH

McDonald’s Franchise GmbH

Medtronic Österreich GmbH

mobilkom austria group

Münze Österreich AG

ÖAMTC Fahrtechnik GmbH

ÖBB Personenverkehr AG

Österreichischer Apotheker-Verlag

Offiziersgesellschaft Wien

Pädagogisches Institut des Bundes f. Niederösterreich

Porreal Immobilien Management GmbH

Profi Reifen- und Autoservice GmbH

Ruckstuhl AG

SAP Business School Vienna

Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG)

Semper Constantia Privatbank AG

SiS Safety Sicherheitstechnisches Zentrum GmbH

SiS Security Gebäudetechnik GmbH

Spar – Österr. Warenhandels AG

Strabag PFS

Telekom Austria AG

Theresianische Militärakademie

T-Mobile Austria / T-Mobile International

TSG–Terminal Service GmbH

T-Systems Austria GmbH

TÜV Austria Akademie GmbH

Umweltberatung Österreich

VBV Pensionskasse AG

VBV Vorsorgekasse AG

Waagner-Biro Austria Stage Systems AG

Wirtschaftskammer Wien / UBIT

Xerox Austria GmbH

Leadership – Was macht gute Führung aus?

Leadership – Was macht gute Führung aus? Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist Leadership entscheidend, um „das Richtige richtig zu tun“. Erfolgreiche Unternehmen bringen ihre Strategie, Struktur und Unternehmenskultur in ein dynamisches Gleichgewicht. Die Führungskräfte spielen dabei eine zentrale Rolle – als Visionär, Gestalter, Vorbild und Coach.

Sehen Sie hier und im Newsletter-Archiv die Ergebnisse unserer Studie zum Thema Leadership – Was macht gute Führung aus?

Wir helfen auch Ihnen, die Frage, was macht gute Führung aus, für Ihr Unternehmen zu beantworten: In 3 Schritten entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam die Führungskompetenzen, die Sie benötigen:

Im „Organizational Behaviour Workshop“ definieren Sie mit unserer Unterstützung das Führungsleitbild oder Kompetenzprofil ihrer Organisation. Wir stellen Ihnen dabei die Ergebnisse unserer Studie „Leadership – Was macht gute Führung aus?“ als Benchmark zur Verfügung.

Der „Individual Performance Check“ dient als Feedbackinstrument über den Führungsstil ihrer Führungskräfte oder ihres Führungsnachwuchses (High Potentials / Talent Management). Das Philadelphia Performance Profile gibt als 360°-Feedback eingesetzt die Möglichkeit, das eigene Selbstbild mit dem Fremdbild von Vorgesetzten, KollegInnen und MitarbeiterInnen sowie einem idealen Kompetenzprofil der Organisation zu vergleichen.

Die Ergebnisse können gezielt als Grundlage für Training und Einzel- oder auch Team-Coaching genutzt werden.

die Grafik beschreibt 3 Schritte zu erfolgreicher Führung_ Leadership - was macht gute Führung aus_

Das Philadelphia Performance Profile ist ein  Analyseverfahren zur Messung und Steuerung der Schlüsselressourcen im Unternehmen. Machen Sie Führungskompetenzen transparent. Denn: „Was man nicht messen kann, kann man nicht lenken.“ (Peter Drucker, Managementpionier)

Wir beschreiben das Führungsverhalten als eine individuelle Ausprägung von 7 Grundmotiven:

• Streben nach Autonomie
• Streben nach Exzellenz
• Streben nach Entwicklung
• Streben nach Dominanz
• Streben nach Harmonie
• Streben nach Ordnung
• Streben nach Sicherheit

Einige Motive begünstigen einen sehr erfolgreichen Führungsstil, manche sin din der Wirkung neutral, andere wiederum haben einen hinderlichen Einfluss auf Führung. Nutzen Sie unsere Expertise und langjährige Erfahrung zum Thema Leadership!

Lesen Sie hier was Die Presse über unsere Studie schreibt.

Was macht Unternehmen erfolgreich?

Führungskräfte stehen immer wieder vor der Frage: Was macht Unternehmen erfolgreich? Wir haben dazu eine große Studie durchgeführt. Wir konnten damit 7 Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen Unternehmensführung identifizieren. Sehen Sie hier und in unserem Newsletter-Archiv die Ergebnisse der Philadelphia Studie „Was macht Unternehmen erfolgreich?“

Die Menschheit verdankt ihren Aufstieg in der Evolution der Fähigkeit zur Kooperation und der Sprache. Das macht uns einzigartig. Aber auch jedes Unternehmen ist einzigartig. Und trotzdem: Herausragende Unternehmen heben sich durch einen besonderen Spirit in der Zusammenarbeit ab. Denn die Harvard University konnte in einer 10jährigen Langzeituntersuchung an 200 US-Unternehmen nachweisen, dass der wirtschaftliche Erfolg überwiegend von der Unternehmenskultur abhängt.

Die Unternehmenskultur – also die gemeinsamen Werte und Überzeugungen, Verhaltensnormen und Erwartungen – ist für den Erfolg ein förderlicher Rückenwind oder ein störender Gegenwind. Doch diese Kultur fällt nicht vom Himmel. Sie wird von Menschen geprägt und ist daher auch gestaltbar!

Doch: „Was man nicht messen kann, kann man nicht lenken.“ (Peter Drucker, Managementpionier)

Mit unserem Philadelphia Performance Profile unterstützen wir sie bei der Entwicklung einer High Performance Culture – maßgeschneidert für ihr Unternehmen. In 3 Schritten zeigen wir ihnen, was ihr Unternehmen erfolgreich macht:

Was macht Unternehmen erfolgreich? Das Bild zeigt wie sie mit unserem Philadelphia Performance Profile ihre Unternehmenskultur in 3 Schritten zu einer High Performance Culture entwickeln können

Das Philadelphia Performance Profile ist ein Verfahren zur Messung und Steuerung der Schlüsselressourcen im Unternehmen. Wir machen damit 7 Erfolgsfaktoren einer Organisation messbar und veränderbar:

  • Strategie
  • Führung
  • Werthaltung
  • Struktur
  • Innovation
  • Zusammenarbeit
  • Arbeitsmittel

Im „Organizational Performance Workshop“ entwicklen wir mit ihnen gemeinsam ein Zielbild für ihr Unternehmen. Mit dem „Organizational Performance Check“ erheben wir das aktuelle Stärken-Schwächen-Profil ihres Unternehmens. Diese Ergebnisse liefern wichtige Erkenntnisse für die Unternehmensführung und Organisationsentwicklung.

Mit dem Philadelphia Performance Profile (PPP) helfen wir Organisationen, die Leistungsfähigkeit nachhaltig zu verbessern – also mit dem ‚Triple P’ zum ‚Triple A’! – und zeigen ihnen, was macht ihr Unternehmen erfolgreich.

Lesen Sie hier, was Der Standard über unsere Studie schreibt.

Philadelphia Performance Profile

Der Sextant dient der Navigation auf See mit Hilfe der Position der Sterne. Unser Sextant ist das „Philadelphia Performance Profile“. Mit diesem bestimmen wir den Stand von 7 Kriterien, die für die Leistungsfähigkeit von Individuen oder Organisationen maßgeblich sind.

Das Philadelphia Performance Profile ist ein Analyseverfahren zur Messung und Steuerung der Schlüsselressourcen im Unternehmen. Es unterstützt bei der Unternehmenssteuerung.

Der „Organizational Performance Check“ dient als Messinstrument für sieben Erfolgsfaktoren der Organisation. Die Ergebnisse liefern wichtige Erkenntnisse für die Unternehmensführung und Organisationsentwicklung.

Der „Individual Performance Check“ dient Führungskräften als 360°-Feedback-Instrument über ihren Führungsstil. Die Ergebnisse können gezielt als Grundlage für Training und Coaching genutzt werden.

Durch das integrierte Beratungskonzept wird eine umfassende Organisations- und Personalentwicklung eingeleitet und die Fortschritte regelmäßig erhoben.

Mit dem Philadelphia Performance Profile (PPP) helfen wir Organisationen und Einzelpersonen, die Leistungsfähigkeit nachhaltig zu verbessern – also mit dem ‚Triple P’ zum ‚Triple A’!

„Panta rhei“ oder „Alles fließt“ soll der antike Philosoph Heraklit gesagt haben. „Der Wechsel allein ist das Beständige“, ist die neuzeitliche Übersetzung durch Arthur Schopenhauer.

Und so sind wir als einzelner Mensch, als Gruppe oder Organisation immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Manchmal sind die Veränderungen nur eine geringfügige Anpassung, manchmal große Umstürze. Doch egal, ob es sich um Evolution oder Revolution handelt, stets verlangt es von uns, „vertrautes Land zu verlassen“, „in See zu stechen“, „die Segel zu setzen“ und „zu neuen Ufern aufzubrechen“.

In der Seefahrt braucht es die Kunst der Navigation, das Geschick des Steuermanns und die Kraft der Mannschaft – und ein gemeinsames Ziel! Das gilt auch für die Unternehmenssteuerung.

Arbeitspsychologie

Arbeitspsychologie unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung des ArbeitnehmerInnen-Schutzes (ASchG), zum Beispiel bei der Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz.

Experten aus Arbeitsmedizin, Arbeitspsychologie und Arbeitssicherheit unterstützen bei der Umsetzung gesetzlicher Vorgaben. Gemeinsam evaluieren sie Gefahren und Gesundheitsbeeinträchtigungen und entwicklen Vorschläge zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Damit leisten sie einen Beitrag zu einer Win-Win-Situation: die Unternehmen ersparen sich Fehlzeiten, die Mitarbeiter haben bessere Arbeitsbedingungen.

Das ist auch dringend nötig: In den letzten Jahren sind die psychischen Erkrankungen dramatisch um 185 % angestiegen (1996-2009, Studie: WIFO). Für die Betroffenen, die Unternehmen und das Gesundheitssystem stellt das eine große Herausforderung dar.

Denn niemand kann nur Ausatmen oder nur Einatmen. Wir brauchen nach Phasen der Aktivität auch Phasen der Erholung – ein Gleichgewicht zwischen erlebten Belastungen und verfügbaren Ressourcen. Und außerdem: Wer keinen Sinn mehr in seinem Arbeiten sieht, wird krank.

Stress-Management und Burnout-Prävention sind wichtige Beratungsfelder geworden – für Führungskräfte und Mitarbeiter!

balance-gesundheit-sicherheit

Ausgezeichnet

Das „Philadelphia Performance Profile“ wurde von der Wirtschaftsagentur Wien mit dem Dienstleistungs-Award 2012 für innovative Ideen ausgezeichnet.

Preisverleihung der Wirtschaftsagentur Wien an www.philadelphia-management.at für die Entwicklung des Philadelphia Performance Profile: links im Bild Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, rechts im Bild Erich Cibulka, in der Mitte Ulrike Cibulka

Ich möchte Ihnen sehr herzlich zur Auszeichnung mit dem Dienstleistungs-Award gratulieren! Sie setzen mit ihren innovativen Ideen nicht nur neue Standards im Personalbereich, sondern Sie sorgen damit auch für bedeutsame wirtschaftliche Impulse. Ihre Firma leistet damit einen wesentlichen Beitrag für eine ‚gesunde‘ Wirtschaft.

Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien